Bundesweit | Regional

Die Philosophie von T³

Die Philosophie von T³ lässt sich am besten  mit "Interaktion" umschreiben. Interaktion ist uns wichtig auf drei Ebenen:

beim Unterrichten,

beim Fortbilden,

beim Kooperieren:

Interaktion beim Unterrichten:

Damit Schüler und Schülerinnen mit mehr Spaß und Bereitschaft selbstständiger lernen und reichhaltige Kompetenzen erwerben, steht T³ für einen Unterricht, der durch Interaktion geprägt ist. Unser Ziel ist ein Unterricht, der inhalts- und prozessbezogene Kompetenzen gleichermaßen fördert.

Interaktion beim Fortbilden:

Damit neben der Vermittlung  von Mediennutzungskompetenz Unterrichtsmaterialien und -konzepte ausgetauscht und diskutiert werden,

ist für uns Fortbildung wichtig, die durch Interaktion geprägt ist. Dabei sollen die Teilnehmenden selbst aktiv werden, damit Fortbildung modellhaft wird für Unterricht.

Alle Fortbildungsinhalte und -materialien sind aus dem Unterricht erwachsen und unmittelbar für den Unterricht geeignet:

 Aus dem Unterricht - für den Unterricht.

T³-Fortbildner/innen sind aktive Lehrende!

Unterichtsmaterialien finden Sie in unserer Datenbank.

Interaktion beim Kooperieren mit Forschungs- und Fortbildungsinstitutionen

Damit das Netz der Aktiven verstärkt wird, unsere Konzepte theoretisch reflektiert und Synergien genutzt werden, kooperiert T³ mit externen Forschungs- und Fortbildungsinstitutionen. Partner sind u.a.: